Nähkitz

Über mich und das Nähkitz

Ich bin Anja, auch genannt Kitzi oder Frau Kitz 😊. Ich bin 37 Jahre jung und nähe, bastle und fotografiere für mein Leben gern. Dabei verfliegt die Zeit, ich vergesse die Welt um mich herum für eine Weile und bin glücklich.

Im Nähkitz-Blog halte ich solche schönen Momente fest und teile sie gern mit Euch.

Omas alte Tretnähmaschine

Meine erste Bekanntschaft mit einer Nähmaschine hatte ich mit 15 Jahren. Ich wollte mir unbedingt ein Kostüm für den Schulfasching nähen. Leider gab die elektrische Nähmaschine meiner Mutter (eine Veritas) im letzten Moment den Geist auf. Mir blieb nichts anderes übrig, als die alte Tretnähmaschine meiner Oma zu benutzen. Ich kann mich erinnern, dass ich ganz schön ins Schwitzen kam, aber meine Motivation war ungebrochen. Am Ende war ich stolz wie Bolle, als ich mein allererstes Kleidungsstück in den Händen hielt. Genäht – im wahrsten Sinne des Wortes – mit Händen und Füßen und nur im Geradstich. Weitere „Programme“ gab es damals nämlich nicht. Dieses Erfolgserlebnis hatte weitreichende Folgen, denn heute kann ich mir meine Welt nicht mehr ohne bunte Stoffe, Kreativblogs, DIY-Zeitschriften und Nähbücher vorstellen.

Wie ich zu meinem dritten Auge kam

Schon als Teenager bin ich mit meiner analogen Spiegelreflexkamera (einer Praktica MTL5) umhergezogen und habe alles fotografiert, was mir über den Weg lief. Stundenlang vergrößerte ich in der Dunkelkammer meine Negative auf Fotopapier. Irgendwann hat dann eine Digitalkamera meine alte Begleiterin abgelöst. Jetzt vermisse ich manchmal die satten mechanischen Geräusche der Analogkamera und die Spannung im Fotolabor, kurz bevor auf dem weißen Papier das Bild auftaucht. Aber ob analog oder digital: Geblieben ist das vertraute Gefühl, das sich einstellt, sobald der Fotoapparat in meinen Händen liegt – und mit ihnen verschmilzt. Meine Augen sehen die Welt dann noch schöner.

Nähkitz geht auf Reisen

Die Liebe zum Nähen ist dann kurz nach der Geburt meiner Tochter wieder entflammt und ich fing an, Kindersachen zu nähen. Gleichzeitig war ich total begeistert von den selbstgenähten Unikaten, die ich in der noch kleinen Näh-Bloggerwelt entdeckte. Ich habe mich in dieser Community sehr wohl gefühlt und wollte gern ein Teil davon sein. Gedacht, getan. 2008 ging mein Blog online. Der Name Nähkitz kam mir ganz spontan und passt(e) wie die Faust aufs Auge: Das kleine unbeholfene Kitz macht sich auf den Weg, um die große weite Näh- und Bloggerwelt zu entdecken. Bis heute dauert meine Reise an. Das Ziel ist mir dabei gar nicht so wichtig, vielmehr die Menschen, Begegnungen und Ideen, die mich immer wieder inspirieren. Ich freue mich über Euren Besuch. Wenn Ihr mögt, dann lasst doch einen Kommentar für mich da. Ihr findet mich auch auf Instagram, Facebook und Twitter.

Hallo, ich bin Anja 'Kitzi' Nähkitz. Seit 2008 blogge ich rund ums Thema Nähen, DIY und Lifestyle.

Blog Archiv