Nähkitz

Nähanleitung Nackenrolle

Nähanleitung für eine Nackenrolle mit Kordel

3

In einer kleinen Nähanleitung zeige ich euch heute, wie ich eine Nackenrolle mit Kordelverschluss (ohne Reißverschluss) nähe. Die Kissenhülle ist speziell für Nähanfänger ohne besondere Vorkenntnisse geeignet. Denn wie schon gesagt, kommt der Bezug ganz ohne Reißverschluss aus. Er wird an beiden Seiten nur mit Kordeln geschlossen. Zum Nähen (von zwei Kissen) braucht Ihr nicht mal eine Stunde.

Anti-Schrumpfkissen-Tipp

Als ich neulich auf dem Sofa saß, dachte ich: „Mein Sofa braucht dringend neue (genähte) Kissen!“ Dieser Impuls hat mich so richtig motiviert und herausgekommen sind zwei neue Kissenbezüge. Voller Tatendrang hab ich dann gleich noch die einzelnen Arbeitsschritte fotografiert. Kissen zu nähen, macht mir jedes Mal großen Spaß. Nebenbei hat das Kissennähen noch einen ganz praktischen Effekt, den ich den Anti-Schrumpfkissen-Effekt nenne. Guido würde wohl sagen, es sitzt spack 😉.

Ich weiß ja nicht, wie es um eure Sofakissen bestellt ist, aber bei mir schrumpfen sie spätestens nach einem Jahr Gebrauch und sind ganz und gar nicht mehr spack. Deshalb bekommen Kissen, die nicht mehr so voluminös sind, nach geraumer Zeit ein enger genähtes Kleid. Die neuen oder alten Bezüge meiner Schrumpfkissen nähe ich einfach ein bisschen kleiner und schon wirkt das Kissen wieder fülliger. Probiert es mal für eure Lieblingskissen aus!

So, jetzt wird aber endlich genäht:

Nähanleitung für eine Nackenrolle mit Kordel (ohne Reißverschluss)

Materialliste und Hilfsmittel:

  • Webware (ca. 45 x 45 cm)
  • Kordel (Ø 3-4 mm, 100 cm)
  • Kissen-Inlett
  • Stoffschere, Maßband, Sicherheitsnadel oder Durchzugsnadel, Nähmaschine

So wird die Nackenrolle genäht:

Bevor wir mit dem Nähen loslegen, brauchen wir die Kissenmaße. Bei neu gekauften Kissen findet man die Größenangaben auf der Verpackung oder auf dem eingenähten Waschetikett. Meine gebrauchten Inletts habe ich neu ausgemessen. Das Kissen soll sich später schön prall anfühlen und der Bezug später schön eng anliegen. Je nach Geschmack könnt Ihr das natürlich selber entscheiden.

Der Umfang meines Kissens ist 42 cm. Zu diesem Wert rechne ich noch 14 mm Nahtzugabe (7 mm je Stoffkante) dazu. Damit habt Ihr den ersten Wert für das Schnittteil eurer Kissenhülle.

Nähanleitung NackenrolleJetzt die Länge des Kissens ausmessen. Standardmäßig sind Nackenrollen 40 cm lang. Wer auf Nummer sicher gehen will, misst nach. Für den Kordeltunnel rechnet Ihr an beiden Seiten 1,5 cm dazu, also insgesamt 3 cm.

Nackenrolle nähenAnhand der Maße (bei mir: 43,4 cm x 41,5 cm) schneidet Ihr nun das Stoffstück zu.Tutorial NackenrolleDamit später nichts ausfranst, werden die Stoffkanten an den beiden „Tunnelkanten“ versäubert. Ich habe dafür eine Overlock-Maschine benutzt. Jede normale Nähmaschine mit Zickzack-Stich tut es aber auch.

Fotoanleitung NackenkissenDie beiden anderen Kanten ebenfalls versäubern. Die Stoffkanten rechts auf rechts legen (evtl. mit Sicherheitsnadeln oder Stoffklammern fixieren) und mit einer geraden Naht zu einem Zylinder schließen.Nackenkissen nähen

Jetzt wird der Kordeltunnel (ca. 1,5 cm breit) umgeklappt und gebügelt.naehanleitung_nackenrolle_6

Den Tunnel rundherum knappkantig auf der versäuberten Nahtzugabe mit Geradstich steppen. Darauf achten, dass Ihr dabei nicht versehentlich die Stofflagen zusammen näht. Passiert mir leider immer wieder 😝.Nackenrolle selber nähenAm Ende der Naht lasse ich ca. 2 cm offen, um dann die Kordel bequem einfädeln zu können.Detailfoto KordeltunnelEigentlich gibt es in meinem geordneten Chaos eine Durchzugsnadel. Die konnte ich heute nicht finden. Eine altmodische Sicherheitsnadel geht aber genauso gut.Kordelzug NackenkissenDie Kordelenden einfach verknoten. Kordel KissenbezugJetzt nur noch den Bezug über die Kissenfüllung ziehen und fertig ist die Nackenrolle!Chevronmuster Nackenrolle

Viel Freude mit euren neuen Couchkissen!

There are no comments yet. Be the first to comment.

Leave a Comment

Hallo, ich bin Anja 'Kitzi' Nähkitz. Seit 2008 blogge ich rund ums Thema Nähen, DIY und Lifestyle.

Blog Archiv