Nähkitz

Quittenmarmelade

Weihnachtsgeschenke aus der Küche {Selbstgemachtes Quittengelee, gewürzt mit ein bisschen Nostalgie}

18. Dezember 2015 , In: Aus der Küche , With: No Comments
1

Habt Ihr schon mal an einer Quitte geschnuppert? Wahnsinn, oder? Als ich neulich im Bioladen an den gelben Früchten vorbeigelaufen bin, ist mir der feine Duft in die Nase gestiegen. Ich hatte so gar keinen Plan, wie ich sie zubereiten soll, aber ich konnte nicht anders: Die harten Birnen-Äpfel oder Apfel-Birnen mussten mit! Dann lagen sie ein paar Tage in Küche und verströmten ihr herrliches Aroma.

So als Quitten-Neuling musste ich mich erst einmal mit Rezepten vertraut machen. Praktischerweise ist mir bei Ullatrulla auf Instagram ein Foto von einem leckeren Dessert über den Weg gelaufen: Vanillequark mit Quittenkompott. Köstlich! Leider habe ich kein Foto von unserer Variante gemacht, aber bei Ullatrulla im Blog findet ihr verführerische Bilder und das Rezept zum Nachkochen.

Quittengelee Rezept

Küchennostalgie: Quittengelee und Pflaumenmus

Beim Stöbern in Danielas Blog habe ich dann noch ein anderes Rezept gefunden: Quittengelee. Das ist vermutlich die bekannteste Art, Quitten zu verarbeiten. Und bestimmt gibt es unter Euch einige, die sich dabei an ihre Kindheit erinnert fühlen.

Ich kannte die Quitte bisher nur vom Hörensagen. Das nostalgische Pendant zum Quittengelee ist bei mir das selbstgemachte Pflaumenmus. Ich verbinde damit schöne Stunden zusammen mit meiner Oma in ihrer gemütlichen Küche. Das Mus hat sie in einem großem Topf auf dem Kohleherd zubereitet. Die Besonderheit war nicht nur das Kochen auf dem antiken Ofen, sondern auch die grünen Walnüsse, die sie mit in das Pflaumenmus gegeben hat. Dadurch bekam das Mus die typisch dunkle Farbe. Die Walnüsse wiederum stammten von dem großen Walnussbaum, der direkt vor dem Küchenfenster stand. Während meine Oma gekocht hat, saß ich auf der großen Eckbank in ihrer Küche. Ich weiß nicht mehr genau, womit ich mich in der Zeit beschäftigt habe oder über was wir uns unterhalten haben. Auf jeden Fall ist meine Erinnerung an diese Zeit voll von Liebe und Geborgenheit.

Nun aber zurück zur Quitte – und zum selbstgemachten Gelee, der sich nämlich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk eignet, wie ich finde. Damit der süße Aufstrich von außen auch etwas hermacht, habe ich die Marmeladen-Gläser geschenktauglich aufgemotzt. Die Deckel sind mit Susannes My-Aunties-Stoff bezogen und die Gläser haben einen bestempelten Homemade-Aufkleber bekommen. Fertig sind die weihnachtlichen Präsente aus der Küche!

Ich wünsche Euch einen gemütlichen Start ins Wochenende!

 

There are no comments yet. Be the first to comment.

Leave a Comment

Hallo, ich bin Anja 'Kitzi' Nähkitz. Seit 2008 blogge ich rund ums Thema Nähen, DIY und Lifestyle.

Blog Archiv